Behandlungs­ablauf

MMK

(Multimodaler Kurs)

ANMELDUNG

Anmeldung im Adipositaszentrum.

VORGESPRÄCH

Die Fachkoordinatorin teilt die Patient:innen in zwei Gruppen ein.
Gruppe 1: wünscht eine OP-Beratung
Gruppe 2: wählt eine konservative Behandlung.

UNTERSUCHUNG

Beim Erstgespräch mit dem Arzt wird die geeignete Therapie (operativ oder konservativ) ausgewählt. Dazu wird anhand der ausgefüllten Fragebögen die Krankengeschichte besprochen. Es folgt eine ausführliche körperliche Untersuchung.

MONATE 1 – 6 VOR DER OP

ERNÄHRUNGSBERATUNG


In den folgenden 6 Monaten findet monatlich Ernährungsberatung in Gruppen (8 – 12 Teilnehmer) statt

INFOABENDE

Jeder Teilnehmer sollte an einem der Infoabende teilnehmen, die quartalsweise  in Kassel und Göttingen stattfinden.

FACHARZTTERMINE

Facharzttermine werden vermittelt, bei:

Kardiologe

Orthopäde

Diabetologe

Psychiater

Schlaflabor

Endokrinologe

PSYCHOTHERAPIE


Monatlich (6 mal) findet tiefenpsychologische bzw. psychosomatische Gruppentherapie statt.

REHASPORT

Jeder Teilnehmer sollte mindestens zweimal in der Woche am Rehasport teilnehmen.

MAGENSPIEGELUNG

Am Ende der 6-monatigen Vorbereitung folgt eine Magenspiegelung.

Abschluss

CHIRURGISCHES GUTACHTEN

Am Ende des 6-monatigen MMK werden alle Belege und Befunde gesammelt und dem Adipositas Zentrum zur Bewertung vorgelegt. Es wird dann vom Arzt überprüft, ob die Voraussetzungen für eine Operation bestehen. Wenn ja, wird ein Chirurgisches Gutachten verfasst.

ANTRAGSSTELLUNG

Antagstellung (Krankenkasse, MDK). Sie erfahren, wie ein Antrag aussehen muss und erhalten Unterstützung bei der Verfassung des Motivationsschreibens. Anschließend reichen Sie das Antragsschreiben zusammen mit dem Gutachten und Kopien sämtlicher Belege bei Ihrer Krankenkasse ein. Von hier aus werden Ihre Antragsunterlagen zur Beurteilung an den Medizinischen Dienst (MDK) weiterreicht.

AUFKLÄRUNGSGESPRÄCH

Nach Eingang der Kostenzusage der Krankenkasse findet ein ausführliches Gespräch mit dem Operateur statt. Hier wird das Verfahren endgültig festgelegt, der OP-Termin ausgesucht und der Ablauf besprochen.

FLÜSSIGPHASE

In den 2 Wochen vor der OP wird die Nahrung auf eine Eiweiß-Diät umgestellt. Dadurch wird das innere Bauchfett und v. a. die Fettleber reduziert.

OP-Termin

OPERATION

Die Operation findet im Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende statt. Der gesamte stationäre Aufenthalt beträgt 4 – 5 Tage. Während des Aufenthaltes erhalten die Patienten Ernährungsberatung durch das Ernährungsteam des Adipositas Zentrums.

FLÜSSIGPHASE

In den ersten 3 Wochen nach OP darf nur flüssige oder pürierte Kost verzehrt werden.

NACHSORGE

NACHSORGE

7 – 14 Tage nach Entlassung findet eine Kontrolluntersuchung in der Sprechstunde des Adipositas Zentrums statt. Daran schließt sich die Nachsorgephase an. Diese wird in den ersten drei Jahren besonders intensiv durchgeführt. Zur Sammlung Ihrer Befunde erhalten Sie bei Ihrer Entlassung den „Nachsorgeordner“. Nachsorgeplan: 4 Termine im ersten Jahr nach OP. Danach halbjährliche Nachsorgetermine bis zum 3. Jahr.

Bei den Nachsorgeterminen sollten aktuelle Laborwerte vorgelegt werden. Die Nachsorge kann auch telefonisch oder per Videosprechstunde stattfinden.

ANSCHLIESSEND → 2x jährliche Nachsorge bis zum 3. Jahr