Adipositas Zentrum

Individuelle Betreuung durch Spezialisten

Sie wollen abnehmen und interessieren sich für eine Operation zur Verringerung Ihres krankhaften Übergewichtes? Im zertifizierten Adipositas Zentrum Wilhelmshöhe (AZW) werden Sie von einem engagierten Team aus Spezialisten verschiedener Fachdisziplinen beraten.

Zunächst muss geprüft werden, ob eine Operation für Sie die geeignete Behandlung ist und ob alle Methoden der konservativen Therapie der Adipositas wie Diätprogramme und Sport ausgeschöpft wurden. Hier arbeitet das AZW sehr eng mit Ihrem Hausarzt und behandelndem Internisten zusammen.

Sie haben die Möglichkeit an einem Kursprogramm teilzunehmen, bestehend aus Ernährungsberatung, angepasstem Fitness-Training und Informationsveranstatungen. Unter Aufsicht erfahrener Ärzte und Therapeuten werden Sie in einer mindestens 6 monatigen Vorbereitungsphase fit gemacht für Ihr neues Leben nach der Operation. Für all Ihre Fragen finden Sie Ansprechpartner in der chirurgischen Schwerpunktpraxis.

Gemeinsam mit Ihnen bereiten wir den Antrag auf Kostenübernahme durch die Krankenkasse vor. Sie profitieren von unserer Erfahrung bei der Antragstellung und können sich im Erfolgsfall schon wenige Wochen später über einen Termin zur Operation freuen.

Dr. Schupfner und sein Team werden Sie umfassend über die unterschiedlichen Operationsmethoden (Magenband, Magenbypass, Schlauchmagen, Omegabypass usw.) informieren und Ihnen anhand der neuesten Studiendaten das für Sie geeignetste Verfahren empfehlen. Nach letzten Voruntersuchungen (Magenspiegelung, Screening auf Schlafapnoe, Lungenfunktionsprüfung, etc.) wird schließlich der Eingriff im Evangelischen Krankenhaus Göttingen Weende durchgeführt. Der Krankenhausaufenthalt auf der Adipositas Station beträgt im Regelfall 5 Tage.

Nach erfolgreicher Operation werden Sie weiter durch das Team des Kasseler Adipositas Zentrums betreut. Neben Gruppensitzungen zu Ernährungsfragen erhalten Sie die Möglichkeit, sich in Selbsthilfegruppen und speziellen Kochkursen mit anderen Patienten auszutauschen. Der Reha-Sport wird in gut erreichbaren Übungsräumen nach der Operation fortgesetzt. Etwaige Umstellungsschwierigkeiten werden in kleinen psycho-somatischen Therapiegruppen thematisiert.

Nach ca. 2-jähriger Gewichtsabnahme haben Sie Ihr persönliches Therapieziel fast erreicht. Jetzt stören häufig nur noch überschüssige Hautfalten, die hartnäckige Entzündungen und Ekzeme verursachen können. Teil des Netzwerks unseres Zentrums ist eine Abteilung für Plastische Chirurgie, die auf Straffungsoperationen nach Adipositaseingriffen spezialisiert ist. Für diesen Korrektureingriff benötigen Sie die Zustimmung Ihrer Krankenkasse und auch hierbei stehen Ihnen die Mitarbeiter des Adipositas Zentrums zur Seite.

Mit dem Adipositas Zentrum im Vorderen Westen sowie auch dem behandelnden Adipositas Zentrum EK Göttigen-Weende bleiben Sie durch regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen verbunden. Diese sind unerlässlich um den langfristigen Erfolg der Operation zu garantieren und auf eine erneute Gewichtszunahme sowie anderen Probleme rechtzeitig reagieren zu können.

Als zertifiziertes Kompetenzzentrum für Adipositas Chirurgie sind wir in der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Adipositas CAADIP der Deutschen Gesellschaft für Viszerachirurgie DGAV und der International Federation for the Surgery of Obesity and Metabolic Disorders IFSO organisiert und geben unsere Behandlungsdaten anonymisiert in das Register der Vereinigung ein. Dies geschieht nur nach schriftlicher Einwilligung jedes Patienten und selbstverständlich ohne Namensnennung.